Suche
Suche
Haushalts- und Gewerbekunden
Sie sind hier: Mieterstrom

    Hinweise für Betreiber von Mieterstromanlagen

    Allgemeine Bedingungen

    1. Der Letztverbrauchende muss die Möglichkeit haben, seinen Stromlieferanten selbst zu wählen.
    2. Für die an Dritte gelieferte Energiemenge muss EEG-Umlage abgeführt werden.
    3. Für die Inanspruchnahme des Stromzuschlags für Mietende müssen die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sein.

    Wechsel in Belieferung durch Fremdlieferanten

    Gemäß § 20 d EnWG hat jeder Letztverbrauchende das Recht seinen Stromlieferanten frei zu wählen. 

    Wenn also aus Ihrer Erzeugungsanlage ein/e versorgte/r Kundin oder Kunde in die Belieferung durch einen Dritten Stromlieferanten wechseln möchte, sind Sie als Betreiber der Kundenanlage sowie der Verteilnetzbetreiber zur Mitwirkung verpflichtet.

    Es bestehen zwei unterschiedliche Möglichkeiten den Lieferantenwechsel zu realisieren:


    Installation einer parallelen Übergabemessung

    1. Für den Bezug des Letztverbrauchenden wird ein neuer Zähler parallel zur Übergabemessung Ihrer Kundenanlage installiert. Hierzu ist durch eine/n eingetragene/n Elektroinstallateur/in die Anlage entsprechend umzubauen und ein Inbetriebsetzungsauftrag für den Zählereinbau bei der Leitungspartner GmbH einzureichen. Nach Zählereinbau kann ein Stromlieferant die Belieferung übernehmen.

     Installation einer Untermessung

    2. Innerhalb der Kundenanlage kann der Bezug des Letztverbrauchers durch eine Untermessung       abgebildet werden. Ein wettbewerblicher Messstellenbetreiber muss zum Wechseltermin aufdie genannte     Messlokation einen Zählereinbau (inkl. Zählerständen) an die Leitungspartner GmbH melden. Alternativ kann  die Leitungspartner GmbH als grundzuständiger Messstellenbetreiber beauftragt werden. Dies erfolgt durch einen Inbetriebsetzungsauftrag in dem ein/e eingetragene/r Elektroinstallateur/in den Zählereinbau zum Wechseltermin beauftragt 

    Falls bereits ein Zähler eines wettbewerblichen Messstellenbetreibers installiert ist, muss dieser an den Verteilnetzbetreiber gemeldet werden.

    Hierzu senden Sie das ausgefüllte Formular

     „Anmeldung zur Erstellung einer Marktlokation in einer Kundenanlage“ 

    spätestens zehn Werktage vor dem geplanten Lieferantenwechsel an zaehlerwesen(at)leitungspartner.de

    Nach Zählereinbau durch den grundzuständigen Messstellenbetreiber oder nach Verarbeitung der Zählereinbaumeldung des wettbewerblichen Messstellenbetreibers kann ein Stromlieferant die Belieferung des Letztverbrauchenden übernehmen.

    Gerne sind wir bei der Darstellung des Messkonzeptes behilflich: 

    zaehlerwesen@leitungspartner.de

     Leitfaden des BDEW: www.bdew.de/media/documents/Awh_20170601-Anwendungshilfe-Lieferantenwechsel-Kundenanlagen.pdf

    Störungshotline

    Im Falle einer Störung erreichen Sie unsere Notdienste rund um die Uhr kostenlos unter dieser Nummer:
    0800 4865-111

    Netzanschlussportal

    Hier gelangen Sie zum neuen Netzanschlussportal der Leitungspartner, um Ihre Netzanschlüsse zu bestellen oder anzufragen.