Anmeldung an das Nieder- oder Mittelspannungsnetz

Unser Trinkwasser

Startseite » Für Verbraucher » Unser Trinkwasser

Unser Trinkwasser

im Versorgungsgebiet

oder

Wasserhärte

in den Dürener Stadtteilen

Unser Trinkwasser

Zentraler Baustein ist die Wehebachtalsperre, das Trinkwasser stammt zu 60 Prozent aus diesem geschützten Reservoir in der Eifel. Über mehrere Transportleitungen gelangt das Trinkwasser nach Düren und Merzenich.

Die restlichen 40 Prozent werden aus dem Grundwasser gewonnen und in den Wassergewinnungsanlagen Dr.-Overhues-Allee und Ellen gefördert.

Der überwiegende Teil des Trinkwassers für das Versorgungsgebiet der Stadtwerke Düren wird im Wasserbehälter am Annakirmesplatz gemischt und verteilt.

Basis einer qualitativ guten und sicheren Trinkwasserversorgung für die heutige und die nachfolgenden Generationen ist der Ressourcen- und Umweltschutz.

Deshalb engagieren sich die Stadtwerke Düren und die Leitungspartner in verschiedenen Kooperationen mit der Landwirtschaft für die Optimierung des Düngemitteleinsatzes. Die Erfolge können sich sehen lassen.

  • Dürens Trinkwasser ist so gut, dass es auch für die Herstellung von Babynahrung geeignet ist. Dies liegt am niedrigen Nitratgehalt und wird von Analyse-Ergebnissen unabhängiger Fachinstitute bestätigt.

    Unser Trinkwasser hat den Härtebereich weich bis mittel, ist wohlschmeckend und erlaubt einen sehr sparsamen Umgang mit Waschmitteln, die auch heute häufig noch schwer abbaubare Substanzen enthalten. So kann jeder Kunde der SWD zum Gewässerschutz beitragen.

    Mehr als 40.000 untersuchte Parameter im Jahr sorgen für Sicherheit und Qualität bei der Herstellung des Trinkwassers. Im eigenen akkreditierten Wasserlabor, sowie weiteren unabhängigen Instituten werden die Proben analysiert und ausgewertet.

    Wer in Düren und Merzenich Trinkwasser aus der Leitung entnimmt, kann sicher sein, ein einwandfreies Lebensmittel zu erhalten.

Die hohe Qualität des Dürener Trinkwassers wird durch umfangreiche Qualitätskontrollen laufend sichergestellt. Langjährige Erfahrung in der Trinkwasseranalytik und hohe Kompetenz sind in unserem akkreditierten Wasserlaboratorium Obermaubach gebündelt, welches als unabhängige Untersuchungsstelle entsprechend der Trinkwasserverordnung gelistet ist.

Unser Wasserlaboratorium ist akkreditiert nach DIN EN ISO 17025:2018 mit  der Akkreditierungsnummer D-PL-19164-01.

Die Stadtwerke Düren GmbH (SWD) verteilt in ihrem Versorgungsgebiet Trinkwasser, dem in Abhängigkeit von der Rohwasserqualität folgende Aufbereitungsstoffe zugegeben werden:

  • zur Desinfektion: Chlor, Chlordioxid, Natriumhypochlorit
  • zur Flockung (Entfernung von Trübstoffen): Aluminiumsulfat
  • zur pH-Wert Einstellung: Calciumhydroxid, Natriumhydroxid, Schwefelsäure
  • zum Korrosionsschutz: Natriumphosphat nur im Versorgungsgebiet WB Hemgenberg (Kufferath, Berzbuir, Birgel) bis Juni 2022

Durch die verwendeten Aufbereitungsstoffe ist gewährleistet, dass den Kunden Trinkwasser, welches den gesundheitlichen und gesetzlichen Anforderungen entspricht, zur Verfügung steht.

Die Wasserhärte in den einzelnen Dürener Stadtteilen

Kennen Sie den Härtebereich Ihres Wassers? Wenn nicht, sollten Sie auf jeden Fall weiter lesen. Denn nur wer ihn kennt, kann seine Wasch- und Reinigungsmittel richtig dosieren. In einigen Dürener Stadteilen liefern wir beispielsweise „weiches“ Wasser. Hier ist deutlich weniger Waschmittel nötig, als in Gebieten mit „hartem“ Wasser. Mit der richtigen Dosierung sparen Sie nicht nur Geld, Sie tragen auch aktiv zum Gewässerschutz bei. Fast alle Waschmittel enthalten nämlich nach dem Waschen noch Substanzen, die sich schwer abbauen oder aus dem Abwasser entfernen lassen.

Ortsteil

Calciumcarbonat mmol/l

Härtebereich (weich, mittel, hart)

Herkunft des Wasser

Arnoldsweiler 1,64 mittel WBK
Berzbuir 0,60 weich WBH
Birgel 0,58 weich WBH
Birkesdorf 1,61 mittel WBK
Derichsweiler 1,38 weich WBK
Düren-Zentrum 1,65 mittel WBK
Gürzenich 1,56 mittel WBK
Hoven 1,64 mittel WBK
Krauthausen 1,68 mittel WBH + WBK
Kufferath 0,60 weich WBH
Lendersdorf 1,59 mittel WBH + WBK
Mariaweiler 1,64 mittel WBK
Merken 1,66 mittel WBK
Merzenich 1,57 mittel WBK
Morschenich 2,27 mittel Lieferant: Verbandswasserwerk Aldenhoven
Morschenich-Neu 1,48 weich WBK
Niederau 1,52 mittel WBH + WBK

WBK – Wasserbehälter Kirmesplatz: Mischwasser aus den Wasserwerken Ellen, Dr. Overhues-Allee und Wasserbehälter Hemgenberg
WBH – Wasserbehälter Hemgenberg: Trinkwasserbezug aus der Wehebachtalsperre
Untersuchungsergebnisse vom Mai 2022


So unterscheiden sich die Härtebereiche:
weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4° deutscher Härte (dH))
mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14° dH)
hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14° dH)